Drucken

Wärmewellenheizung als gesunde Alternative

Die Wärmewellenheizung stellt nicht nur eine energie- und damit auch kostensparende Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen dar, sondern auch eine besonders gesunde Alternative. Denn bei der Wärmewellenheizung werden bestimmte Wärmewellen erzeugt und ausgesendet, die sich besonders positiv auf den menschlichen Körper auswirken. Die Eigenschaften dieser Heizform sind bereits aus dem Bereich der Infrarotkabinen bekannt, die bereits weit verbreitet sind und aufgrund ihrer positiven Wirkung auch hoch geschätzt werden. Damit steht nicht nur eine Heizquelle zur Verfügung, mit der geheizt werden kann, sondern mit der auch etwas für das Wohlbefinden getan werden kann.

Wärmewellenheizung auf Infrarot Basis

Die Wärmewellenheizung nutzt die Strahlung des Infrarot Bereiches, welche als besonders positiv für den Körper gelten. Diese Infrarotstrahlen wirken direkt auf den Körper ein und stimuliert damit die Haut und den Körper positiv. Durch die bessere Durchblutung, die damit in Gang gesetzt wird, wird nicht nur der Körper erwärmt, sondern es wird auch die Gesundheit gefördert.

Wärmewellenheizung für jeden Bedarf

Die Wärmewellenheizung kann in verschiedenen Formen eingesetzt werden und eignet sich daher natürlich auch für unterschiedliche Einsatzzwecke und Bereiche. Denn die Wärmewellenheizung kann zum Beispiel als mobil einsetzbares Heizgerät verwendet werden, welches sich für die direkte Beheizung unterschiedlicher Räume eignet. Aber auch Fixinstallationen der Wärmeplatten oder auch Wärmefolien sind möglich. Diese können nicht nur unterhalb von Decken angebracht werden, sondern etwa auch unter dem Fußboden oder in Wänden. Einen besonderen Effekt bieten auch Bildheizungen, deren Vorderseite verschiedene Motive aufweist, womit sich diese Heizung vor allem für die Wandaufhängung gut eignet und gleichzeitig einen optischen Mehrwert bietet.

[ zurück ]